*
Erfolge feiern

Feierst Du Deine Erfolge?

Feierst Du, wenn Dir was gelungen ist?

Wenn Du ein Projekt erfolgreich abgeschlossen hast?

Wenn Du Teilerfolge erzielt hast, bei was auch immer?

 

Mir ist gestern wieder aufgefallen, wie selten ich das gemacht habe, seit ich mich entschlossen habe, mich selbstständig zu machen. Es ist schon schade, denn ich habe viele Erfolge erzielt.

 

Erst letzte Woche habe ich erfahren, dass ich den Gründungszuschuss erhalten werde, was für mich ein riesen Erfolg und ein riesen Schritt ist. Ich habe mein Buch fertig gestellt: Vom Opfer zu Schöpfer. Nun beschlossen, es zu veröffentlichen.

Alle haben mir davon abgeraten und mir Angst gemacht. Für mich war es ein gutes Zeichen, es dennoch zu tun, denn wenn meine Freunde Angst haben, werte ich es als:

Das kann nur ein Erfolg werden.

 

Somit gibt es noch mehr zu feiern.

Meine Oma hatte erst ihren 81 Geburtstag. Wir haben also auch diesen gefeiert. Ich liebe diese Zeiten, zusammen mit Freunden und Familie zusammensitzen, großartiges Essen und sich einfach auszutauschen. Ich liebe es.

Was gibt es bei Dir noch zu feiern?

 

Gerade bin ich in der Schweiz zum Arbeiten. Je öfter ich hier bin, desto öfter merken wir, dass aus dieser Art zusammen zu arbeiten, nun Freundschaften werden.

Es ist schön. Ich fühle mich wie zu Hause. Kann abschalten und dennoch weckt die Landschaft und die Bergluft so viel Kreatives in mir, dass ich immer neue Ideen schmiede und auch beim Schreiben stets inspiriert werde.

 

Sicher kennst Du die Tage, an denen alles gut läuft. Es fließt und alles scheint Dir leicht von der Hand zu gehen. Deshalb wirst Du auch Tage haben, oft auch schon mal einer danach, dass nichts mehr so läuft wie geplant. Oder?

Mir geht es zurzeit so, es ist fast wie ein tägliches Wechselbad der Gefühle. Ich warte auf eine dringende Zahlung um meine Projekte weiter vorantreiben zu können und um die anfallenden Rechnungen bezahlen zu können.

Je länger die Zeit wird und nix passiert, desto nervöser werde auch ich. Doch da will mir wohl auch das Universum wieder was zeigen.

Lehn Dich zurück und genieß es. Vertraue dem Fluss des Lebens.

 

Ist das immer leicht?

Nein.

Kann man das Lernen?

Ja.

 

Und das sind die Momente, in denen ich mich wieder um andere Dinge kümmere, meinen Fokus auf andere Dinge lenke oder mir meine ganzen Erfolge notiere, die ich erzielt habe.

Ich entschließe mich dann wieder etwas für mich zu tun, eine Reise, Freunde besuchen, Essen gehen oder auch einfach mal wieder ausgehen und feiern.

 

Komisch man ist abgelenkt von seinen Sorgen. Es schleicht sich Freude ein, das Herz hüpft, man ist ausgelassen, Lacht und man erkennt plötzlich wieder, wie gut man es hat. Wenige Augenblicke später stellt man erstaunt fest, dass man sogar schon Berge versetzt hat und es nicht mal gemerkt hat.

 

Sei also dankbar, für alles. Denn am Ende ist alles was Dich vorwärts bringt ein Erfolg.

Auch wenn es in dem Moment nicht so erscheint. Oder wie siehst Du das?

Kommentar 0
googlewerbung
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
Kein Problem. Geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, mit der Sie sich registriert haben.