*
Zielsetzung und deren Wirkung

Haben Ziele eine Wirkung auf uns?

 

 

 

 

Ziele sind so wichtig. Ich habe es selber erfahren.

Habe ich mir unlängst einen Stalker selber erschaffen. In meinem

Buch vom Opfer zum Schöpfer,

habe ich meine Geschichte erzählt und wie ich damit umgehe und wirklich vom Opfer zum Schöpfer meines Lebens wurde.

Spannend war, der Titel war vor dem Buch da. Nie habe ich gedacht, dass ich darüber mein erstes Buch schreiben würde. Nie habe ich gedacht, dass ich dann weitere Bücher schreiben würde. Ich habe ein großartiges Angebot bekommen und schreibe soeben an einer neuen Geschichte. Das werde ich dir dann erzählen sobald es soweit ist.

Und das alles nur weil ich gelernt habe mir Ziele zu setzen. Ziele helfen dir, dich im Leben auszurichten. Sie helfen dir das das Schiff und das Universum weiß in welche Richtung es dich lenken darf. Wo und in welcher Weise du Unterstützung vom Leben erhalten willst.

Nach und nach wirst du genau das in dein Leben ziehen. So ist es bei allem. Meine Pflanzen auf dem Feld würden auch nicht wachsen oder die Blumen, wenn ich als Landwirtin nicht da Ziel gehabt hätte im März sie anzubauen. Also ich weiß immer was ich anbauen will damit ich es dann im Sommer oder Spätsommer ernten kann. So ist es auch im Leben.

Wenn du dir ein Datum setzt wird es auch bis dahin eintreten. Vorausgesetzt du glaubst daran und an dich. Sonst passiert es wohl erst in 10 oder 20 Jahren. Ich für mich habe gelernt, Ziele wirken besser, wenn ich sie in der Gegenwart formuliere und wenn ich dankbar dafür bin, schon bevor sie eingetreten sind. Hätte ich das Ziel mit dem Buch nicht gehabt wäre es nie passiert. So hatte es gleichzeitig einen Zeitpunkt, welchen ich festgelegt habe und das Leben tat alles dafür das ich dieses Ziel erreiche.

Im Beruf hatte ich auch ein Ziel, ich will irgendwann mal selbstständig sein, doch wusste ich nie mit was. Das ist auch ein Ziel und irgendwann ist auch eingetreten nur eben 20 Jahre später.

Ist das nun schlimm für mich?

Nein, denn ich habe auch daraus was gelernt, es kann auch schneller gehen, wenn ich meinen Zielen gezielte Zeitangaben setze. So ist es auch in Projektplanungen, so ist es in Firmen die Jahresziele haben, Umsatzziele, Ziele für Mitarbeiter und Führungskräfte. Doch ich habe für mich festgestellt, alle Ebenen in einer Firma haben Ziele doch mit den Assistentinnen und den Auszubildenden werden fast nie Ziele besprochen. Wieso denkt man die brauchen keine Ziele? Ich bin der festen Meinung ja, jeder braucht ein Ziel um motiviert zu sein und zu bleiben. Kurzfristige, mittelfristige und langfristige. Ich habe viele kurzfristige Ziele und Langfristige. Jedes Jahr an Weihnachten oder um die Adventszeit plane ich mein nächstes Jahr.

Manche Termine und Ziele entstehen schon in der Zeit davor. Doch erst seit 2016 habe ich wirklich verstanden wie wichtig Ziele sind, Meilensteine. Diese zu feiern, wenn man sie erreicht hat und heute weiß ich wie wichtig es ist nicht jedem von seinen Zielen oder Träumen zu erzählen. Denn Menschen haben auch die Macht sie wieder Ziele zu zerstören. Wie fragst du dich? In dem sie sagen das wird nix, das klappt doch sowieso nicht, das Ziel ist zu groß du spinnst ja, du Träumer und alles Mögliche.

Doch eines habe ich gelernt, lerne nur von den besten, und egal was dir jemand erzählt glaube ihm kein Wort. Denn deine Wahrnehmung und dein Glaube an dich bestimmt ob du deine Ziele wirklich erreichst oder ob es nur ein Traum oder eine schichte Vision bleiben wird. Mein Papa hat als Kind immer zu mir gesagt: Glaube stets an deine Träume, den sie werden eines Tages wahr werden.

Egal was es ist, alles kann wahr werden im Traum, wenn du nur ganz fest daran glaubst und an dich das du es schaffst, dann schaffst du alles im Leben.

Somit habe ich nie davon abgelassen und auch wenn meine Eltern vielleicht auch mal über meine Träume gelacht haben, weiß ich stets was mein Papa gesagt hat. Denn wenn du keine Träume mehr hast, wofür lebst du dann? Für andere? Für deine Firma? Für deine Chefs? Für wen?

Träume machen das Leben doch erst wieder lebenswert also bewahre dir stets ein bisschen was Kindisches. Denn ein Ananasbaum hat schließlich auch ein Ziel: Er will das Ananasse wachsen und eine Blume will eine große Blume werden.

Kommentar 0
googlewerbung
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
Kein Problem. Geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, mit der Sie sich registriert haben.