*
Perfektionismus - förderlich oder hinderlich?

Perfektionismus - Ist die Natur immer perfekt?

 

 

 

Was ist denn Perfektion überhaupt?

Ist Sie dir dienlich oder hinderlich zu Beginn deiner Selbstständigkeit? 

Sicher kennst du das Gefühl, du drehst ein Video für die Sozialen Netzwerke: Dein Verstand schaltet sich ein und der dialog beginnt, war der Text nun richtig? War das Licht gut? Sehe ich gut aus? Sitzt die Frisur? Sollte ich nicht warten, bis alles perfekt passt? Meine Antwort ist NEIN!

Gerade zum Beginn meiner Selbstständigkeit, muss ich sagen, kann Perfektionismus hinderlich sein. Denn das Streben nach Perfektion am Anfang geht dann soweit, dass du nie anfängst die Dinge zu tun. Würde ich heute noch so sehr auf meinen Perfektionismus bestehen, hätte ich mich wohl nie selbstständig gemacht. Hätte ich nie erst den Mut gehabt zu beginnen. Denn mein Anspruch von Ästhetik in den Bildern, im Video, bei der Homepage etc. lag enorm weit oben. Hätte ich länger gewartet, alles bis ins kleinste Detail perfektioniert, würde ich wohl heute noch dasitzen und hätte immer noch keinen Blog und keine Homepage. Oder die Ideen erst nie angefangen und umgesetzt.
 

Also Perfektion ist in diesem Stadium nicht dienlich. Gut vorbereitet zu sein, jedoch schon. Doch darin liegt ein wesentlicher Unterschied. Von einem tollen Trainer habe ich gelernt: „Fang einfach an! Besser werden kannst du immer noch!“ Jetzt bin ich dankbar für diesen Tipp. Denn je mehr Fehler ich am Anfang manche, desto schneller lerne ich daraus, wachse an ihnen und kann diese dann korrigieren. Mit der Zeit entwickelt sich sicherlich eine Art Perfektionismus, doch wenn dieser in einem gesunden Maß liegt, kann das sehr nützlich sein. Meist nennt man das Lebenserfahrung und aus bereits gemachten Fehlern lernt man bekanntlich auch am meisten.
 

Perfektion ist sicherlich auch kein Zustand, den man messen kann.

 

Denn jeder Mensch versteht etwas anderes unter Perfektion. Es ist auch ein Unterschied, für mich, ob ich genau oder sehr korrekt arbeite. Denn Fehler macht jeder, nur vergessen wir das immer mehr. Ich war früher getrieben vom Perfektionismus. Gerade in der 5-Sterne Hotellerie, gab es wenig Spielraum für Fehler. Gerade im Service, wurde Perfektion vorausgesetzt. Schlimmer noch, als ich in der Ausbildung war. Ich habe so gut wie alle Fehler gemacht, die man machen kann. Ein Tablett fallen gelassen, mit Getränken vor dem Gast, falsches Essen serviert, Essen vertauscht, von der falschen Seite eingeschenkt. Ich könnte die Liste noch ewig fortführen. 

Perfektion erwartet dich überall: Im Büro, bei Projekten, Kunden, im Verkauf ... Doch eigentlich ist es immer eine Erwartungshaltung die wir dem anderen gegenüber hegen. Erfüllt er oder sie diese dann nicht, sind wir enttäuscht, zornig, boshaft oder glauben, der ist ja zu nix zu gebrauchen. Doch sein wir mal ehrlich, kannst du dich noch daran erinnern, wann du dein Unternehmen gegründet hast? Deinen ersten Job angefangen hast? Deine Ausbildung? Hast du sofort alles beherrscht? War damals schon alles perfekt? Hast du nie Fehler gemacht? Oder hattest sogar Angst Fragen zu stellen, weil man dich nur blöd angemacht hat/hätte? Jeder hat irgendeine Sache einfach begonnen, Fehler gemacht, doch diese solange korrigiert, bis es für ihn perfekt war. Doch das konnte nur passieren indem man einfach angefangen hat.
 

Also lass dich nie entmutigen auf deinem Weg. Stell dir lieber die Frage: Was fehlt meinem Gegenüber oder welche Geschichte verbirgt sich hinter diesem fabelhaften Menschen. Versetze dich doch einfach öfter in dein Gegenüber hinein. Dann lächle und sieh über Fehler hinweg, denn viele haben das, was sie gerade tun, vielleicht erst begonnen und machen es nicht schon ihr Leben lang. Somit ist Perfektion für mich zu Beginn einer Selbstständigkeit hinderlich, eine gute Vorbereitung jedoch unerlässlich.
 

Schließlich ist das Obst aus meinem Garten auch nicht perfekt? Oder sehen die Äpfel und Birnen nach Perfektion aus?

Glaube stets an dich und deine Ziele. Denn du hast eine Vision, die kein anderer so gut kennt, außer dir!
 

War dir also dein Perfektionismus immer hilfreich im Leben? Oder gibt es für dich keinen Perfektionismus? Ich würde mich sehr über Kommentare und Feedback freuen.

Kommentar 0
googlewerbung
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
Kein Problem. Geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, mit der Sie sich registriert haben.